Inhaltsübersicht:

Transportkosten & Frachtkosten berechnen

 

Seefracht Preise & Frachtkosten berechnen

 

Luftfrachtkosten berechnen

 

LKW-Transportkosten berechnen

 

Bahn-Transportkosten berechnen

Fracht-Services:




Zusatz-Services:


Relevant:

Transportkosten & Frachtkosten berechnen

Seefracht • Luftfracht • LKW • Bahn


 

 
 
 
 

Freightfinders erklärt Ihnen in diesem Ratgeber, wie sich die Transportkosten-Berechnung für unterschiedliche Transportmittel zusammenstellt und wie wir Ihnen dabei behilflich sein können, günstige Preise zu finden. 

Wir haben Ihnen hier eine Kurzübersicht zusammengestellt, mit einem Klick springen Sie direkt zu dem entsprechenden Abschnitt. Eine detaillierte Inhaltsübersicht finden sie in der linken Spalte.

 

Erhalten Sie einen Marktüberblick über derzeit gängige Preise und stellen Sie eine kostenlose Transportanfrage über unseren Konfigurator. Alle hier errechneten Preise können direkt gebucht werden.

 

 

 

 

Fracht & Transportkosten für alle Transportmittel berechnen

Mit Freightfinders berechnen Sie die Frachtkosten für alle gängigen Transportmittel für Ihre Route. Es gibt mehrere Komponenten, welche dafür berücksichtigt werden müssen, um die korrekten Transportkosten berechnen zu können. Abgesehen von den Kosten für z.B. den Container, oder die Verzollung, hängen die meisten Punkte von den verschiedenen Transportwegen ab. Denn je nach Transportmittel gibt es beim Berechnen der Frachtkosten unterschiedliche Frachtraten, welche den Preis stark beeinflussen. Auch die Frequenz der genutzten Routen und die Nebenkosten, wie z.B. Treibstoff, sowie die verschiedenen Transportabläufe, spielen eine Rolle. 

Da sich die Kostenaufstellung je nach Transportmittel stark unterscheidet haben wir Ihnen jeweils einen Informationsartikel zum Berechnen der Transportkosten für Seefracht, Luftfracht, LKW & Bahn erstellt. Diese finden Sie beim Abschnitt "Informationsartikel".

 


Warum Sie Frachtkosten über Freightfinders berechnen sollten:

 

 Günstige Angebote durch Speditions- & Transportmittelvergleiche

Keine versteckten Kosten - Preise wie bei der Spedition selbst

EU gefördertes Netzwerk aus erfahrenen Speditionen

Full Service: Verzollung, Beladung & Sicherung, Versicherung, Verpackung

 


Sollten wir Ihnen keinen Sofortpreis berechnen können, so können Sie Ihren Transportwunsch direkt in die Auktion bringen und alle relevanten Partnerspeditionen nennen Ihr Angebot - der günstigste Anbieter wird Ihnen mitgeteilt. Nutzen Sie den: 

 

 


Informationsartikel - Transportkosten berechnen


 

 

Seefrachtkosten berechnen & Seefrachtpreise berechnen

Im nachfolgenden Ratgeber erklären wir im Detail, wie Sie Ihre Transportkosten berechnen und günstige Seefrachtpreise erhalten. In der Seefracht haben Sie viele Möglichkeiten, Ihre Waren zu verschiffen: Die wohl gängigste Art ist ein FCL (Full Container Load) oder LCL (Less Container Load) Transport.

 

Seefrachtkosten für FCL Sendungen

Buchen sie einen kompletten Container, ist es recht leicht, die Transportkosten zu berechnen, da Sie hier bei vielen Speditionen Festbeträge finden können. Diese variieren allerdings meist. Beschränkt werden Sie hier nur durch das maximale Gewicht und Volumen des Containers. Versenden können Sie in einem FCL Container eigentlich fast alles. Seien es Waren, Möbel bei einem Umzug, oder sogar Ihr Auto. Die FCL Verschiffung ist meist auch die etwas schnellere Variante, da keine Zeit für das Umschlagen aufgewendet werden muss.

 

Seefrachtkosten für LCL Sendungen

Häufig lohnt es nicht, einen ganzen Container zu buchen. Sollte dies der Fall sein, transportiert man seine Waren in sogenannten Sammelcontainern. Hier werden auch Waren von anderen Exporteuren/Importeuren gelagert. Somit kann man die Kosten kleiner halten, da man sich diese mit anderen Kunden teilt. Das Berechnen der einzelnen Frachtkosten geschieht dabei selbstverständlich anteilig, denn der Preis für die Transportkosten einer LCL Sendung kann entweder über das Volumen oder das Gewicht der Waren errechnet werden. Bei dieser Art von Sendung sollte man allerdings darauf achten, dass Ihre Ware sicher verpackt ist, um Schäden zu umgehen.

 

Weight/Measurement (W/M)

W/M ist eine in der Logistik häufig vorkommende Vokabel und bedeutet in der deutschen Sprache Maß/Gewicht (M/G). Die Abkürzung beschreibt, welche Maßeinheiten zum Berechnen der Frachtkosten verwendet werden. Da zum Beispiel 10 Kubikmeter Eisen mehr wiegen, als 10 Kubikmeter Daunen, muss diese Differenz beim Frachtkosten-Berechnen berücksichtigt werden, um gleiche Voraussetzungen für die Kosten zu schaffen. Deshalb gibt es hierfür einen Umrechnungsquotienten und zwei verschiedene Parameter, die berücksichtigt werden.

Nur wenn man die Gewichts- und Maßangaben der Sendung kennt, können die Seefracht Transportkosten berechnet werden. Sobald sowohl das Gewicht (in Tonnen), als auch das Volumen (in Kubikmetern) bekannt sind, wird der größere Wert ermittelt. Um die Seefracht Transportkosten zu berechnen, wird dieser nun mit der Seefrachtrate verrechnet. Mit dem Frachtkostenrechner am Seitenbeginn können Sie eine genaue W/M Berechnung für Ihre Seefracht und Route durchführen.

 

Breakpoint Berechnung:

Beim Berechnen der Frachtkosten merkt man ab einem gewissen Punkt, dass sich LCL Sendungen nicht mehr lohnen. Dann wird es günstiger, direkt einen kompletten Container zu buchen. Dies hängt von der Route und den jeweiligen Konditionen ab. Freightfinders ermittelt den Punkt automatisch und schlägt direkt die passende Option vor. Beide Containermöglichkeiten bieten Vorteile. Die Kosten können sich allerdings auch gegenseitig aufheben.

Zum Beispiel könnte die Ersparnis durch einen LCL Container eventuell durch die Kosten für den nötigen Umschlag aufgehoben werden. Die von sich aus etwas kostenintensivere FCL Sendung hingegen, muss nicht aufwendig umgeschlagen werden, was Kosten und Beschädigungen reduzieren kann. Deshalb ist es wichtig, diesen Breakpoint zu berechnen, um das Beste aus Ihrer Sendung herauszuholen.

 

Kostenpunkte für die Kalkulation der Seefrachtkosten

Sollten Sie sich über die einzelnen Kostenpunkte, welche beim Berechnen der Transportkosten berücksichtigt werden sollten, genauer informieren wollen so lesen Sie die folgenden Abschnitte.

  • Seefrachtrate +
  • Hafenkosten +
  • Auslieferung +
  • Verzollungskosten =
  • Gesamtkosten Seefrachttransport

 

Seefrachtrate

Diese Rate wird von der jeweiligen Reederei bestimmt, gilt jeweils für eine bestimmte Containergröße und eine bestimmte Route und wird verwendet, um die Transportkosten berechnen zu können.
Die Seefrachtrate beinhaltet auch Nebenkosten wie Treibstoffzuschläge, sowie Saisonale und regionale Zuschläge.
Diese Raten sind meist nur für den laufenden Monat gültig und werden regelmäßig an den Markt angepasst. Hier den Überblick zu bewahren ist die Kunst, der sich Freightfinders verschrieben hat, um zuverlässig und schnell Ihre Frachtkosten berechnen zu können.

 

Hafenkosten

Hafenkosten oder auch Terminal Handling Charges fallen für die Entladung der Container vom Schiff auf das Hafenterminal und allen damit verbundenen Umschlägen an. Deshalb sollten diese Kosten beim Berechnen der Transportkosten nicht vernachlässigt werden.
Diese Gebühr ist in der Regel für verschiedenen Containergrößen gleich. Es ist bei dieser Kostenart also egal, ob ein 20ft. oder 40ft. Container verwendet wird. Dieser Fakt ist vor allem für die großen 40ft. Container interessant, da man damit Volumengüter (Konsumartikel, Möbel, etc.) sehr einfach und kostengünstig verschiffen kann.

Beim Berechnen der Frachtkosten von LCL wird der umgeschlagene Kubikmeter oder die Frachttonne kalkuliert. (siehe Weight/Measurement (W/M))

 

Auslieferung

Vom Containerterminal muss der Container noch zum Lager des Kunden, was beim Berechnen der Transportkosten berücksichtigt werden muss. Hierbei stehen verschiedene Optionen zur Verfügung. Wahlweise der LKW, die Bahn und das Binnenschiff. Je nach Region und Dringlichkeit wählt der Anbieter den passenden Verkehrsträger.

Bei Freightfinders konzentrieren wir uns auf den Preis, daher wird jeweils der günstigste Transportträger zum Berechnen der Frachtkosten genutzt. In der Regel ist das aber auch der ökologischste, da die Verkehrsträger Bahn und Binnenschiff wesentlich kostengünstiger auf langer Strecke sind als der LKW und damit eher zum Einsatz kommen.

 

Drop Off Kosten

Nachdem der Container fertig entladen ist, muss er wahlweise im Seehafen oder in einem Inlandsdepot der Reederei zurückgegeben werden. Dafür wollen die Reeder eine Gebühr für das entsprechende Handling im Depot haben, welche man zu den Frachtkosten berechnen muss. In manchen Depots sammeln sich oft große Containermengen, die dann aufwendig leer wieder retourniert werden müssen. Smarte Reeder nehmen die Container aber in Exportstarken Regionen kostenfrei zurück, weil Sie diese gut für den Export nutzen können und der Exportkunde sich so den halben Weg der Strecke sparen kann.

 

Verzollungskosten

Als Verzollungskosten werden alle Kosten bezeichnet, die während des Vorgangs der Verzollung entstehen. Je nach Land ergeben sich hier unterschiedlich hohe Gebühren, die in jedem Falle in die Berechnung der Seefrachtpreise miteinbezogen werden müssen. Im Grunde genommen ergeben sich diese Kosten aus den folgenden Kostenstellen:

  • Personalkosten
  • Umlage der IT Systeme des Zolls
  • Zollgebühren & Steuern
  • Dokumentenerstellung für die jeweiligen fiskalischen Belege.

Hierbei ist zu beachten, dass nur ein Bruchteil für den Aufwand des Verzollers berechnet wird. Der Großteil geht in die Staatskasse und wird über den Zoll direkt eingezogen. Man sollte unbedingt dafür Sorge tragen, dass der Zoll gewissenhaft entledigt wird, da die Konsequenzen sonst kosten- und zeitaufwendig sind.

 


 

 

Luftfrachtpreise berechnen & Luftfrachtkosten berechnen

In folgendem Artikel finden Sie Informationen zur den einzelnen Faktoren, welche zur Berechnung der Luftfracht Preise benötigt werden. Dieser Ratgeber soll Ihnen mit einer Kostenaufstellung helfen, einen transparenten Einblick in das Berechnen Ihrer Transportkosten zu bekommen.

 

Luftfrachtkosten – günstige Luftfracht Speditionen für weltweite Routen

Bei Freightfinders finden Sie günstige Preise von Luftfracht Speditionen für weltweite Routen, die meist pro Tag bestimmt werden. Somit können Sie schnell und einfach Ihre Transportkosten berechnen. Genormte Preise werden in der Regel nur für Güter mit einem Gewicht bis zu 100kg verwendet – ab 100kg müssen die Kosten individuell berechnet werden. Genau dieser oftmals langwierige Schritt wird mit unserem Konfigurator vollautomatisiert, was den Prozess des Luftfrachtkosten Berechnens deutlich beschleunigt.

 

Kostenpunkte für die Luftfrachtkostenberechnung

Die Frachtkosten berechnen sich aus folgenden Faktoren:

 

  • Luftfrachtrate +
  • Flughafenkosten +
  • Auslieferung +
  • Verzollungskosten =
  • Gesamtkosten Luftfrachttransport

 

Da die Berechnung der Luftfracht Preise nicht durch das eigentliche Gewicht der Güter bestimmt wird, ist es wichtig einen Blick auf das Volumengewicht zu werfen.

 

Kostenpunkt Luftfrachtberechnung: Volumengewicht

Wie bereits erwähnt, werden die Luftfracht Preise nicht mit dem eigentlichen Gewicht der Fracht berechnet. Hier wird das Maß des Volumengewichts verwendet, um einheitlichere Preise zu erhalten und die Transportkosten zu berechnen. Das sogenannte frachtpflichtige Gewicht, welches von der International Air Transport Association (IATA) eingeführt wurde, wird mit dem Wiegegewicht verglichen. Für das Berechnen der Frachtkosten wird dann der höhere Wert mit der Luftfrachtrate verrechnet.

Das Volumengewicht in Kilogramm wird berechnet, indem man das Volumen (Länge x Breite x Höhe – je in cm) mit einem dienstleistungsabhängigen Divisor teilt. Dieser Divisor ist zwar nicht festgelegt, doch in den meisten Fällen wird entweder 5000 oder 6000 verwendet, um die Luftfrachtkosten zu berechnen.

 

Kostenpunkt Luftfrachtberechnung:  Luftfrachtrate

Die für das Berechnen der Transportkosten nötige Luftfrachtrate wird in der Regel jeden Tag von den Airlines neu bestimmt und wird pro Kilogramm berechnet. Die Rate hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. wie lang die Route ist, oder ob sie viel beflogen ist. Dabei kann es aber auch vorkommen, dass eine kürzere Strecke im Vergleich zu einer Längeren teurer ist, da sie nicht oft geflogen wird. Somit spielt also die Nachfrage bei der Bestimmung der Luftfrachtraten eine große Rolle und beeinflusst so das Berechnen der Transportkosten. Zudem wird auch beachtet, wie voll ein Flugzeug ist. Denn auch Airlines wollen ihre Flugzeuge ungern nur zur Hälfte gefüllt fliegen lassen. Wir von Freightfinders berechnen Ihre Frachtkosten mit unserem vollautomatisierten Konfigurator jedoch schnell im Hintergrund, damit Sie in kürzester Zeit Ihre Luftfracht Preise erhalten.

 

Kostenpunkt Luftfrachtberechnung: Flughafenkosten

Obwohl natürlich auch ganze Flugzeuge mit den Gütern eines einzigen Kunden befüllt werden können, bestehen die meisten Luftfrachttransporte jedoch aus vielen einzelnen Sendungen mehrerer Kunden. Deshalb fallen auch hier Luftfracht Kosten an, welche beim Frachtkosten-Berechnen einbezogen werden müssen. Denn die Sendungen müssen am Flughafen aus dem Flugzeug entladen und daraufhin verteilt werden, damit Ihre Luftfracht schnell ans Ziel kommt.

 

Kostenpunkt Luftfrachtberechnung: Auslieferung

Die Güter, welche bei Luftfracht meist auf Paletten transportiert werden, müssen am Flughafenterminal nun verladen werden, um von dort aus zum Kunden transportiert werden zu können. Dafür stehen verschieden Möglichkeiten zur Verfügung, wie Binnenschiff, Bahn, oder LKW. Das Ziel und die Dringlichkeit entscheiden, welcher Verkehrsträger sich anbietet und vom Anbieter ausgewählt wird. Trotzdem versuchen wir bei Freightfinders, Ihren Luftfrachtpreis so günstig wie möglich zu halten und den ökologischsten Weg beim Berechnen Ihrer Transportkosten zu finden.

 

Kostenpunkt Luftfrachtberechnung: Verzollungskosten

Die Verzollungskosten bestehen aus allen Kosten, die während der Verzollung der Luftfracht entstehen. Sie werden nicht nur durch die administrativen Kosten des Zolls berechnet, sondern vor allem auch durch das Gut und die Landesspezifischen Vorgaben. Damit aus Ihrem Luftfracht Preis nicht mehr wird, ist es immens wichtig, sich gewissenhaft um die Verzollung der Luftfracht zu kümmern. Um unnötige Ausgaben an Zeit und Geld zu vermeiden, empfehlen wir die Dienste eines erfahrenen Zollbrokers in Anspruch zu nehmen. Diesen Service können Sie ganz einfach über unsere Plattform abdecken und beim Berechnen Ihrer Frachtkosten miteinbetiehen. Somit können Sie einen entspannten und günstigen Luftfracht Transport genießen.

 


 

 

LKW-Transportkosten berechnen & LKW-Frachtpreise berechnen

Mit Freightfinders können Sie Ihre LKW Frachtkosten berechnen und von günstigen Preisen profitieren. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie sich Ihre LKW Frachtkosten berechnen lassen.

 

LKW Kosten für FCL und LCL Container

Um Ihre LKW Transport Preise zu erhalten und Ihre Transportkosten zu berechnen, müssen Sie unter anderem entscheiden, wie Sie Ihre Güter befördern lassen wollen. Sie haben die Möglichkeit zwischen FCL und LCL Containern zu wählen. Dies bedeutet, Sie können ausschließlich Ihr Gut laden, oder sich den Platz mit mehreren Kunden teilen. FCL Container sind in der Regel etwas teurer, bieten Ihnen allerdings auch mehr Stauplatz. Zudem ist Ihre Ware besser abgeschirmt, was den Transport sicherer macht und somit auch die LKW Transport Kosten nicht zusätzlich belastet. Der LCL Container hingegen ist es etwas günstiger. Der Stauraum wird mit Kunden geteilt, was natürlich auch die Kosten etwas senkt. Um zu erfahren, welche Option Ihre LKW Kosten niedriger gestaltet, wenden wir die Breakpoint Berechnung beim Berechnen Ihrer Transportkosten an.

 

Breakpoint Berechnung

Die Breakpoint Berechnung ermittelt genau den Punkt, der bestimmt, welche Art sich mehr lohnt – LCL oder FCL. Denn ein kompletter Container muss nicht zwingend teurer sein, als ein Sammelcontainer. Somit können wir dafür sorgen, dass Ihre LKW Transport Kosten insgesamt niedrig bleiben.

 

LKW Transportkostenkalkulation

Die LKW Kostenkalkulation besteht aus mehreren Punkten. Bei der Preis-Anfrage hingegen, erhalten Sie vom Spediteur in der Regel einfach einen Preis, der all diese Punkte einbezieht. Damit Sie einen Einblick bekommen, wie sich die LKW Transportkosten berechnen, finden Sie hier eine Liste mit den einzelnen Schritten des Transports, die finanziell gedeckt werden müssen.

  • LKW Frachtraten +
  • Abholung +
  • Umschlag +
  • Hauptlauf +
  • Zustellung +
  • Verzollungskosten =
  • Gesamtkosten LKW Transport

 

Kostenpunkt LKW Transport: Frachtraten

Die LKW Frachtraten werden von den einzelnen Speditionen festgelegt, regelmäßig an den Markt angepasst und zum Berechnen der Transportkosten verwendet. Sie richten sich nach der Route und der Nachfrage. Das heißt, dass in der Regel Routen, welche häufiger befahren werden, etwas günstiger sind, als Strecken, die eher selten befahren werden. Somit ist die Frachtrate ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung der LKW Transport Kosten.

 

Kostenpunkt LKW Transport: Abholung

In der Regel wird die Ware direkt beim Kunde abgeholt, um dann zu einem Sammellager gefahren zu werden. Das heißt, die Hin- und Rückfahrt muss hier berücksichtigt werden – von den Personalkosten bis zu Kraftstoff und ggf. Maut. All diese Faktoren beeinflussen die LKW Transport Kosten.

 

Kostenpunkt LKW Transport: Umschlag

Wenn es sich um Stückgut handelt, wird dies zu einem Sammellager gefahren und dort umgeschlagen. Die Ware wird dabei nach Dringlichkeit und Route sortiert und so mit den Gütern anderer Kunden zusammen in einen LKW geladen. Auch hier spielen vor allem die Personalkosten beim Berechnen der Frachtkosten eine Rolle, da der Umschlag geplant und durchgeführt werden muss. Bei einem kompletten Container findet dieser Umschlag nicht statt, da die Ware direkt ans Ziel transportiert werden kann.

 

Kostenpunkt LKW Transport: Hauptlauf

Der Hauptlauf ist der eigentliche Transport. Die Kosten für diesen und somit der LKW Transportpreis berechnen sich hier vor allem durch die Route und die Nebenkosten, wie z.B. Treibstoff, Maut, regionale und saisonale Zuschläge. Der Preis hängt also vom Markt und der jeweiligen Spedition ab.

 

Kostenpunkt LKW Transport:  Zustellung

Am Ziel-Sammellager angekommen, muss die Ware wieder umgeschlagen werden, um daraufhin zum eigentlich Ziel transportiert werden zu können. Die Frachtkosten berechnen sich hierfür aus dem Umschlag und der Hin- und Rückfahrt zum/vom Kunden zusammen.

 

Kostenpunkt LKW Transport: Verzollung

Die Verzollung darf auch während dem Berechnen der Transportkosten für den Straßentransport nicht vernachlässigt werden. Die Kosten hierfür und somit auch weitere LKW Transport Kosten bestehen aus Zoll- und Steuerabgaben, Personalkosten und der Dokumentenerstellung. Damit aus den Kosten nicht mehr werden, sollten Sie dafür Sorge tragen, dass Ihre Ware gewissenhaft verzollt wird und keine Fehler entstehen. Um sicher zu gehen, können Sie gerne auf die jahrelange Erfahrung unseres Zollagenten zurückgreifen.

 


 

 

Bahn-Transportkosten berechnen & Bahnfrachtpreise berechnen

Mit Freightfinders können Sie einfach und schnell günstige Bahnfracht Preise finden und Ihre Frachtkosten berechnen. Damit diese auch für Sie transparent sind, haben wir in diesem Artikel zusammen gefasst, wie sich in der Regel die Kosten für Bahntransporte zusammensetzen. Nutzen Sie unseren Konfigurator für ein individuelles Angebot und finden Sie einen günstigen Preis für Ihre Bahnfracht.

 

Bahnfracht: Transportkosten für FCL und LCL Sendungen

Auch bei Bahntransporten haben Sie die Möglichkeit, einen FCL oder LCL Container zu versenden. Wenn Sie einen kompletten Container (FCL) beladen wollen, kann man recht einfach die Transportkosten berechnen, da die meisten Bahn-Speditionen Festbeträge anbieten – dabei ist es ganz egal, wie die Maße oder das Gewicht der Ware sind. Sie müssen diese Containerart auch nicht voll befüllen, damit sich diese Variante auszahlt.

Bei LCL Bahntransporten können Sie ganz einfach und günstig Stückgut versenden. Da man sich den Container mit anderen Kunden teilt, werden in der Regel auch die Kosten geringer. Die Frachtkosten berechnen sich dann entweder nach Volumen oder Gewicht der Güter. Bahnfracht Kosten werden auch oft pro Palette berechnet. LCL Container Transporte sind zwar tendenziell günstiger, jedoch kann es durchaus auch die teurere Variante sein.

 

Breakpoint Berechnung

Um zu bestimmen, ob sich ein FCL oder LCL Bahntransport preislich lohnt, wird eine sogenannte Breakpoint Berechnung vor dem Berechnen der Transportkosten angewandt. Diese bestimmt unter Berücksichtigung von Faktoren wie der Route und den Konditionen, welche Option die für Sie günstigere ist. So kann es passieren, dass z.B. auf Grund der Handling-Kosten der LCL Transport doch teurer ausfällt, als der FCL Container. Die Entscheidung bleibt letztendlich Ihnen überlassen, denn jede Versandart hat ihre Vor- und Nachteile.

 

Kostenpunkte für die Kalkulation der Bahnfracht Kosten

Die Transportkosten berechnen sich für Ihre Bahnfracht aus mehreren einzelnen Faktoren. Hier finden Sie eine Liste mit den Kostenpunkten:

  • Bahnfrachtrate +
  • Bahnterminal Kosten +
  • Auslieferung +
  • Verzollungskosten =
  • Gesamtkosten Bahntransport

 

Kostenpunkt Bahnfrachtberechnung: Bahnfrachtrate

Die Bahnfrachtrate ist ein von Bahnfracht Speditionen festgelegter Wert, der für bestimmte Routen gilt und beim Berechnen der Frachtkosten verwendet wird. Darin enthalten sind auch Kosten, wie z.B. regionale und saisonale Zuschläge, oder Nebenkosten. Die Bahnfrachtrate wird regelmäßig an den Markt angepasst. Wir von Freightfinders behalten beim Berechnen der Transportkosten den Überblick und bieten Ihnen somit niedrige Bahnfracht Kosten.

 

Kostenpunkt Bahnfrachtberechnung: Bahnterminal Kosten

Am Bahnterminal entstehen auch Kosten, die beim Berechnen der Frachtkosten berücksichtigt werden müssen. Denn sobald der Zug ankommt, müssen die Container und Güter entladen werden. Wenn Stückgüter versendet werden, müssen diese Umgeschlagen werden, damit sie von dort aus schnell zum Zielort gelangen. Dies bedarf Planung und Ausführung, welche natürlich vergütet werden muss.

 

Kostenpunkt Bahnfrachtberechnung: Auslieferung der Bahnfracht

Die Güter sollen möglichst schnell an ihr Ziel gelangen und die Bahnfracht Kosten möglichst niedrig bleiben. Dafür bietet sich der LKW Transport an, da dieser flexibel und günstig ist. Der Anbieter wählt den Verkehrsträger je nach Region und Dringlichkeit aus. Dies ist meist die beste Alternative, da man somit sowohl Zeit als auch Geld spart.

 

Kostenpunkt Bahnfrachtberechnung: Verzollungskosten

Auch bei Bahntransporten kommt man an der Verzollung nicht vorbei, welche somit auch beim Berechnen der Frachtkosten miteinbezogen werden muss. Es werden viele Dokumente benötigt und Gebühren veranschlagt, welche von Land zu Land und von Gut zu Gut unterschiedlich ausfallen können. Bei den Verzollungskosten werden also Punkte, wie Personalkosten, Zollgebühren, Steuern, oder Dokumentenerstellungen berücksichtigt. Damit Ihre Bahnfracht Kosten nicht mehr werden als geplant und damit Ihre Fracht pünktlich ankommt, empfehlen wir, die Services unseres Zollagenten in Anspruch zu nehmen. Die Verzollung können Sie selbstverständlich ganz einfach und günstig über unsere Plattform buchen, während Sie Ihre Transportkosten berechnen.