EUR.1 Warenverkehrsbescheinigung
Erstellung & Erklärung


 

 

Die EUR.1 Warenverkehrsbescheinigung wird bei der Versandabfertigung ausgestellt und ist als Präferenznachweis unabdingbar. Erfahren Sie in diesem Artikel alles über die Vorteile durch die Dokumentenbeschaffung mit Freightfinders und über das EUR.1 Dokument selbst, wie z.B. was es genau ist, oder dessen Zweck.

 


Warum Sie Transporte & Verzollung über Freightfinders buchen sollten:

 

 Günstige Angebote durch Speditions- & Transportmittelvergleiche

Keine versteckten Kosten - Preise wie bei der Spedition selbst

EU gefördertes Netzwerk aus erfahrenen Speditionen

Full Service: Verzollung, Beladung & Sicherung, Versicherung, Verpackung

 


Nutzen Sie unseren Frachtkostenrechner und finden Sie günstige Angebote für Ihren Transport. Buchen Sie einen exklusiven Zollbroker als Zusatzservice hinzu und lassen Sie Ihre EUR. 1 Warenverkehrsbescheinigung von Profis erstellen.

 

Sie möchten den Service unserer Zollagentur in Anspruch nehmen, aber haben Ihren Transport bereits gebucht? Senden Sie uns einfach Ihre Transportdetails über unser Kontaktformular und unsere Zollbroker kümmern sich um Ihre Zollabfertigung.


 

 

EUR.1 beantragen - Dokumentenerstellung mit Freightfinders

Es gibt einige Punkte, die man beim EUR.1 beachten sollte, um gänzlich von diesem Präferenznachweis profitieren zu können. Da die Waren korrekt in den Zolltarif eingereiht werden müssen und auch durch die verschiedenen Präferenzabkommen, ist es oft schwierig, die besten Konditionen herauszuholen und die endlosen Formulare auszufüllen. Wir und unsere Zollbroker sind Spezialisten auf diesem Gebiet und übernehmen diese Aufgabe gerne für Sie. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung bei der Dokumentenerstellung.

 

Was ist eine Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 und wo erhält man es?

Die Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 wird im internationalen Handelswarenverkehr im Rahmen der Versandabfertigung eingesetzt. Sie dient als Präferenznachweis und wird im außenwirtschaftlichen Sinne als Ursprungszeugnis anerkannt. Das EUR.1 Dokument wird im Warenverkehr mit EG Handels-, Präferenz-, bzw. Kooperationsabkommen verwendet, als auch mit Staaten und Gebieten, die mit der EG assoziiert werden.
Die EUR. 1 Warenverkehrsbescheinigung wird auf Antrag und Vorlage eines ausgefüllten Formulars durch Zollstellen ausgestellt. Außerdem müssen dem Antrag weitere Unterlagen beigefügt werden, welche die Ursprungseigenschaften nachweisen, wie z.B. eine Lieferantenerklärung, Eingangsrechnungen, Einfuhrpapiere, Kalkulationsunterlagen, etc..

 

Wer benötigt ein EUR.1 Dokument?

Sie benötigen die Warenverkehrsbescheinigung ab einem Warenwert von 6.000 Euro. Da es auch als Ursprungszeugnis anerkannt wird, bietet es sich an, sich so ein Dokument ausstellen zu lassen.
Der eigentliche Zweck der EUR.1 Warenverkehrsbescheinigung, sind Zollvorteile. Falls Waren bestimmte Voraussetzungen erfüllen, können diese zu ermäßigten Zollsätzen, oder gar Zollfrei eingeführt werden. Somit kann man also finanziell profitieren.
Worauf man achten sollte, sind die verschiedenen Arten der Präferenzabkommen. Beim einseitigen Präferenzabkommen sind die Importe in die EG betroffen. Hier können Exporteure z.B. aus den MAR-(AKP) Staaten, den APS-Staaten und den ÜLG Gebiete mit dem Präferenznachweis profitieren. Da es allerdings einseitig ist, bedeutet das, dass Exporteure aus der EG nicht präferenzbegünstigt sind.
Beim zweiseitigen Präferenzabkommen mit der EG, sind alle Unternehmen präferenzbegünstigt, die sich in den Gebieten dieses Abkommens befinden. Die Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 wird auf Antrag und Vorlage eines ausgefüllten EUR.1 Formulars durch Zollstellen ausgestellt.

 

EUR.1 Länder

In folgenden Ländern wird die EUR.1 Warenverkehrsbescheinigung (teilweise mit Einschränkungen) akzeptiert:

  • Andorra
  • Island
  • Norwegen
  • Liechtenstein
  • Schweiz
  • Mazedonien
  • Türkei (EGKS-Waren)
  • Westjordanland und Gazastreifen
  • Ägypten
  • Jordanien
  • Libanon
  • Syrien
  • Algerien
  • Marokko
  • Tunesien
  • Ceuta und Mellila
  • Färöer
  • Chile
  • Mexiko
  • CARIFORUM
  • Überseeische Länder und Gebiete (ÜLG)
  • MAR (AKP): bestimmte Staaten Afrikas, der Karibik und des Pazifiks
  • Bosnien-Herzegowina
  • Serbien
  • Montenegro
  • Kosovo
  • Albanien
  • Georgien
  • Republik Moldau
  • Ukraine
  • Westpazifik-Staaten (momentan nur Papua-Neuguinea und Fiji)
  • CAS-Staaten (momentan nur Kamerun)
  • ESA-Staaten
  • Andenstaaten (Peru, Kolumbien, Ecuador)
  • Zentralamerika (Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama)
  • SADC-WPA-Staaten (Botsuana, Lesotho, Namibia, Südafrika, Swasiland)
  • Ghana